Liebe Freien Wählerinnen und Wähler,

Wie hat sich die Welt verdreht!! Ich sitze hier zu Hause und schaue dem verkleinerten Gemeinderat bei seiner heutigen Sitzung aus sicherer Entfernung zu.
Es ist vor allem deshalb jammerschade, weil ja unser neues Ratsmitglied Daniel Hölzle heute vereidigt wird.
Die Entscheidung einen kleinen Gemeinderat einzuberufen war aber unseres Erachtens richtig. Ab 21 anwesenden Ratsmitglieder ist der Gemeinderat entscheidungsfähig.
Im Vorfeld gab es eine Debatte darüber ob nicht doch der gesamte Gemeinderat tagen soll. Das hatte die freie grüne Liste gefordert. Prinzipiell hätte man im Bodensee Forum die Abstände zwischen den 40 Ratsmitgliedern ohne weiteres organisieren können.
Allerdings gehören dem Gemeinderat eine ganze Reihe von Mitgliedern aus einer der Risikogruppen an d.h.   sie sind entweder über 65 Jahre alt, oder mit einer chronischen Krankheit behaftet, wie Bluthochdruck, Diabetes, Krebs-Erkrankung, einer immunologischenErkrankungen etc..
Allgemein wird dieser Personengruppe wissenschaftlich dringend geraten sich zu Hause aufzuhalten, da sie bei einer Infektion relativ häufig intensivpflichtig krank werden.
Bei einem verkleinerten Gemeinderat kann jede Fraktion entscheiden wer persönlich im Rat anwesend sein soll.
Für die Freien Wähler konnten so drei Mitglieder heute an der Sitzung teilnehmen, Christian Kossmehl, Daniel Hölzle und Jürgen Faden. Susanne Heiss und ich haben verzichtet.
Jetzt kann ich auf meinem PC sehen, wie Daniel verpflichtet wird und seinen Eid auf das Wohl der Stadt ablegt und der Handschlag mit dem OB durch einen Ellebogengruß ersetzt wird.
Beim TOP Verschiebung der OB Wahl in den Herbst gibt es eine Diskussion, da etliche Gemeinderäte den vorgeschlagenen Termin der Verwaltung nochmals verschieben wollen, da der 27.9. in der vorlesungsfreien Zeit lIegt. Die Mehrheit stimmt aber für den Verwaltungsvorschlag, also die OB Wahl findet am 27. September statt, Nachwahltermin ist der 18. Oktober.
Es gab dann noch Diskussionen um den autofreien Stephansplatz, und den Bebauungsplan Kegelstützen.
Die Sitzung wurde wegen der Infektionslage auf exakt zwei Stunden begrenzt.
Unsere Fraktion trifft sich unverändert jeden Montag virtuell mit Hilfe eines Zoom-Meetings. Inzwischen haben wir uns ein bisschen daran gewöhnt sich nicht mehr persönlich die Hand zu schütteln, sondern uns über den Bildschirm an zu lächeln.
Die Infektionslage im Landkreis ist derzeit leicht entspannt, kann aber dennoch bei jeder Lockerung der Bedingungen rasch wieder ansteigen.
Es ist natürlich jammerschade, dass man diesen herrliche Frühling nicht draußen in einem Biergarten, auf einem Boot oder bei Anselm im Innenhof genießen kann. Gerade die Wirte haben es derzeit ausgesprochen schwer, wird Ihnen der Betrieb immer noch verwehrt.
In der Hoffnung dass dieses doch bald möglich sein wird und wir uns wieder bei Speis und Trank treffen können wünsche ich euch beste Gesundheit, steckt euch nicht an (Masken tragen)
Und für Fragen und Anregungen sind wir immer per Mail oder Telefon erreichbar.
Euer Ewald

 

Kontakt

Fraktionsbüro
Fischmarkt 2
78462 Konstanz
Tel: 07531 900 2789
FWK-Fraktion@
stadtrat.konstanz.de

trennlinieSprechstunde
Montag
16.00 – 17.30 Uhr
im Fraktionsbüro

...........................................

Unterstützen Sie uns:


- Mitglied werden


- SPENDE:

DE71 6929 1000 0223 6960 07
GENODE61RAD
Volksbank Konstanz

Weitere Informationen finden
Sie HIER


trennlinieKreisverband Konstanz