Braucht die Kinderklinik in Konstanz einen Chefarzt/Chefärztin

Vor nun beinahe 7 Jahren hat sich der Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz gegründet. Zum Zusammenschluss kam es, da beide großen Häuser, Singen und Konstanz, in erhebliche finanzielle Bedrängnis gekommen sind und niemand der Verantwortlichen im Kreis die Gesundheitsversorgung in private Betreiberhände geben wollte. Dies war eine weitsichtige, kluge Entscheidung. Die wirtschaftliche Situation hat sich erheblich verbessert, Die Synergien im personellen, technischen und medizinischen Bereich sind unübersehbar. Die Bevölkerung unseres Landkreises kann sich auf eine hochprofessionelle Versorgung verlassen.

Und dies ist immerhin zu einer Zeit gelungen, als es bundesweit für alle Krankenhäuser schwierigste Bedingungen zu bewältigen gab.

Nun sind die Zeiten im finanziellen, wie auch personellen Bereich nicht besser geworden und große Herausforderungen, auch baulicher Art kommen auf den GLKN zu. An erster Stelle steht dabei, wie schon mehrfach beschrieben, die Gewinnung von Pflegekräften und die Bereitstellung von Wohnraum für das Personal.

In dieser schwierigen Situation war es durchaus naheliegend darüber nachzudenken, ob es aus finanziellen und personellen Gründen nicht besser wäre, nach dem geplanten Ausscheiden des Chefarztes der Konstanzer Kinderklinik noch in diesem Jahr, die beiden Kinderkliniken zu verschmelzen.

Nach dem von der KV erzwungenen Wegfall der Kindernotfallpraxis wäre das aber eine weitere schwere Einschränkung für die Versorgung der Konstanzer Kinder geworden und so war man sich rasch einig diese Stelle neu auszuschreiben, um sie wieder mit einer kompetenten Chefärztin oder Chefarzt zu besetzen. Wiederum eine kluge Entscheidung der Verantwortlichen.

Für uns Freie Wähler war und ist es immer wichtig die stationäre Gesundheitsversorgung in kommunaler Hand zu behalten, damit nicht die gemeindenahe Behandlung ökonomischen Interessen geopfert wird. In unserer sozialpolitischer Verantwortung werden wir darauf immer ein wachsames Auge haben.

Dr. Ewald Weisschedel

 

Kontakt

Fraktionsbüro
Untere Laube 24
Dezernat III
78462 Konstanz
Tel: 07531 900 789
FWK-Fraktion@
stadtrat.konstanz.de

trennlinieSprechstunde
Montag
16.00 – 17.30 Uhr
im Fraktionsbüro

...........................................

Unterstützen Sie uns:

 

- Mitglied werden

 

- SPENDE:

DE71 6929 1000 0223 6960 07
GENODE61RAD
Volksbank Konstanz

Weitere Informationen finden
Sie HIER

 

trennlinieKreisverband Konstanz