Susanne Heiss

Susanne Heiss
Dipl. Betriebswirtin (BA)

-> ( Hier geht es zu den anderen Kandidaten )


berufliches:
• Dipl. Betriebswirtin (BA)

Lebenslauf
•  03.05.1964 in Konstanz, keine Geschwister
•  verheiratet, 2 Kinder (junge Erwachsene)
•  wohnhaft: Marienhausgasse, Konstanz, Stadtteil: die einen sagen Altstadt, die anderen Paradies•  Sonnenhalde Grundschule, Suso Gymnasium
•  1987 Abschluss zum Betriebswirt (BA) Berufsakademie Ravensburg
•  1987 bis 1991 Betriebswirtschaftliche Tätigkeiten in der Automobilbranche in Hamburg, Montvale (N.J./USA), Ravensburg und Konstanz
•  Geschäftsleitung Berndt Heiß Automobile 1992 bis 1997
•  Studium der Rechtswissenschaften 1998 bis 2000
•  Geburten der beiden Kinder 2000 und 2002
•  Aufbau des Rechnungswesens bei der ISC (Solarforschung) in Konstanz 2008 – 2010
•  Seit 2012 selbständig (Kaufmännische Dienstleistungen)


Direkte Fragen an mich? Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.


Ämter, Funktionen und Mitgliedschaften
•  Malteser Förderverein
•  Förderverein Kinderklinik
•  Cafe Mondial
•  DSMC
•  Staader Segelverein

Schwerpunkte in der Kommunalpolitik
Wohnen, Verkehr, Gewerbe, Kindergarten, Schule, sozialer Zusammenhalt, Pflegeheime und Integration

Seit wann bin ich in Konstanz?
•  Bin in Konstanz geboren (UrKonschtanzerin)

Meine Lieblingsorte in Konstanz?
•  Hörlepark
•  Hörnle
•  Seerhein
•  überall wo Wasser ist

Meine Lieblingsveranstaltungen in Konstanz?
•  Fasnacht
•  Gassenfreitag in der Niederburg
•  Münsterbar
•  Ich gehe gerne zu Konzerten ins Kula.

Bevorzugtes Verkehrsmittel in Konstanz?
•  Die Füße und das Fahrrad in der Innenstadt,
•  außerhalb das Auto oder den Bus

Worüber kann ich mich aufregen oder habe ich etwa selbst Macken?
•  Personen, die nicht flexibel und kompromissbereit sind

Was habe ich für besondere Gewohnheiten?
•  Ich gehe jeden Morgen am Seerhein walken.
•  Ich gehe gerne ins Yoga.

Wo bin ich am produktivsten?
•  Morgens in unserer Wohnung

Wo trifft man mich in Konstanz?
•  Im Cafe Zeitlos, im Heinrich und im Wessenberg

Besondere Eßgewohnheiten?
•  Ich esse alles, nur keinen Rosenkohl.

Habe ich ein Lebensmotto?
•  Leben und Leben lassen

Womit darf ich mich fortbewegen?
•  Fahrrad, Segel- und Motorboot, PKW und LKW, Ski und Schlittschuhe

Warum sollte man mich in den Gemeinderat wählen?
•  Ich bin seit 2014 im Gemeinderat. Mit Engagement und Interesse bin ich in einigen Ausschüssen, wie z.B. im Haupt-und Finanzausschuss, im Jugendhilfe-und Sozialausschuss, im Ausschuss für Schule und Sport, aber auch in einigen Arbeitskreisen und Foren, wie dem Internationalen Forum und dem Präventionsrat. Ich finde es toll, mich in so viele verschiedene Themen einzuarbeiten. Dafür ist es wichtig über den „Tellerrand“ hinaus zu blicken und bei Entscheidungen dies auch immer im Sinne des „Allgemeinwohls“ zu berücksichtigen.

Was sagen andere über mich?
•  Offen, ehrlich und sehr direkt

Warum bin ich bei den Freien Wählern?
•  Unsere Familie hat eine lange Tradition bei den Freien Wählern. Mein Großvater war Mitbegründer der Freien Wähler in Konstanz und kandidierte bereits 1953 für den Gemeinderat. Mein Vater wurde in den 1960er Jahren ebenso in den Gemeinderat gewählt und war viele Jahre Fraktionsvorsitzender. So kann man sich gut vorstellen, dass ich in einen politischen Haushalt hinein geboren wurde und deshalb schloss ich mich den Freien Wählern 1992 an. Ich schätze die kommunalpolitische Arbeit bei den Freien Wählern sehr, da wir die Entwicklung der Stadt im Sinne der Bürgerinnen und Bürger mitbestimmen dürfen unabhängig von einem Parteibuch.

Was wäre mein erstes Anliegen, wenn ich in den Gemeinderat gewählt würde?
•  Ich würde gerne Bebauungspläne beschleunigen, bezahlbaren Wohnraum schaffen, Sanierungen und Neubauten von Schulen, Ausbau von Kita-Plätzen, den Bau von Pflegeheimen, die Sanierung der Markststätte und des Bahnhofplatzes beschleunigen (leider geht es nicht so schnell und ist ein Wunschtraum, da unserer Kommune die Haushaltsmittel und das Personal fehlen)

Wenn es keine Freien Wähler gäbe. Wo wäre meine politische Heimat?
•  Ich hätte keine, da ich je nach Sachthema die Postionen der CDU, der SPD, der FDP und der Grünen verstehen kann und auch offen für andere Meinungen bin. Extreme Ansichten, sei es von Links oder von Rechts kann ich nicht nachvollziehen.

Welche Musik höre ich gerne?
•  Rock, Pop, Indie, Ska

Was ich mich selbst frage?

Wie sehe ich Konstanz 2030 ? Konstanz sollte für Einheimische und Auswärtige eine liebenswerte und lebenswerte Stadt sein.
Kindergärten Genügend Krippen-,Kitaplätze und Plätze in der Kindertagespflege. Dies kostet die Kommune viele Millionen. Deshalb kann ein Platz nicht kostenfrei angeboten werden. Dies wäre nur möglich, wenn Bund und/oder Land die Finanzierung übernehmen würden.
Was soll mit dem Verkehr passieren? Die Mobilität wird sich in den nächsten Jahren durch neue Antriebsarten (Elektro, Wasserstoff…) und neue Konzepte (Autonomes Fahren, Ausbau von ÖPNV, Car-Sharing, etc.) verändern. Mir ist es wichtig, diese Veränderung an den Bedürfnissen der Menschen zu orientieren und nicht mit Druck und Ideologie zu erreichen.
Hat das Bodenseeforum noch eine Zukunft?
Ich möchte das Bodenseeforum nicht einfach aufgeben, zunächst sollten wir uns Gedanken über ein neues Konzept machen.
Was sind Themen in meiner Umgebung, die mir besonders am Herzen liegen?
Das Sicherheitskonzept der Stadt Konstanz darf Veranstaltungen auf öffentlichen Flächen für Besucher und Standbetreiber nicht unattraktiv machen (z.B. Konstanzer Weinfest hinter Gittern).






 

Kontakt

Fraktionsbüro
Untere Laube 24
Dezernat III
78462 Konstanz
Tel: 07531 900 789
FWK-Fraktion@
stadtrat.konstanz.de

trennlinieSprechstunde
Montag
16.00 – 17.30 Uhr
im Fraktionsbüro

...........................................

Unterstützen Sie uns:

 

- Mitglied werden

 

- SPENDE:

DE71 6929 1000 0223 6960 07
GENODE61RAD
Volksbank Konstanz

Weitere Informationen finden
Sie HIER

 

trennlinieKreisverband Konstanz