Antrag der Freien Wähler an den Gemeinderat:                                                                                                                                                                        Verlegung des Fahrradweges im Seeuferbereich Herosé - in den Sommermonaten

"...Die Situation der gemeinsamen Nutzung von Radverkehr und Nutzern des Herosé Areals hat sich in den letzten Jahren - nur in den Sommermonaten - verschärft. Ein fließender Radverkehr ist in diesem Bereich nicht möglich und durch zu viele Nutzer des Areals kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen. Parallel entstehen in diesem Bereich viele Schäden an Fahrrädern durch Scherben.

Die gemeinsame Nutzung des Rad- und Fußgängerverkehrs scheint konfliktfrei nicht möglich.Wir bitten die Verwaltung, den Fahrradweg im Seeuferbereich Herosé in den Sommermonaten und ab sofort wie folgt zu verlegen:

Von der Fahrradbrücke stadtauswärts:

Weiterleitung des Radverkehrs bis zur Abbiegung (neu eingerichtete Grillstelle)

Weiterführung links ab in die Hans-Sauerbruch-Straße

Weiterleitung des Radverkehrs bis zur Otto-Adam-Straße

Weiterführung über die Otto-Adam-Straße bis zur Bischofsvilla,

ab dort wieder Überleitung an den Rad- und Fußweg am Seerheinufer stadtauswärts.

Diese Verkehrsführung sollte entsprechend stadteinwärts gelten."

Für die Freien Wähler Dr. Ewald Weisschedel


 


Kontakt
Fraktionsbüro
Untere Laube 24
Dezernat III
78462 Konstanz
Tel: 07531 900 789
FWK-Fraktion@
stadtrat.konstanz.de

trennlinieSprechstunde
Montag
16.00 – 17.30 Uhr
im Fraktionsbüro
trennlinie