SÜDKURIER VOM 09.04.2014 (pz)

Die Freien Wähler legen los

Konstanz  -  Mit Ewald Weisschedel an der Spitze starten die Freien Wähler in den Wahlkampf. Einen Tunnel unter dem Bahnhof wollen sie nicht mehr

Das dürfte die größte Überraschung der Freien Wähler sein. Hatten die sechs Mitglieder im Gemeinderat noch einen unterirdischen Seezugang vom Bahnhofplatz aus befürwortet, hat sich ihre Meinung zu dem 15-Millionen-Euro-Projekt zwischenzeitlich geändert. Beim Europan-Wettbewerb zu einer möglichen Gestaltung von Klein Venedig hätten Entwürfe gezeigt, dass es auch andere Lösungen für eine bessere Anbindung von Altstadt an den See gebe, sagte Stadträtin und Kandidatin Regine Rebmann beim offiziellen Wahlkampfauftakt am Montag. Über eine Lösung für die fehlende Barrierefreiheit am Bahnhof sprachen die Freien Wähler nicht. 

Es ist ein großes Themenpaket, mit dem die Vereinigung bei der Kommunalwahl am 25. Mai punkten will. In einer Tagung hätten sie es geschnürt, erklärte Ortsvereinsvorsitzender Christoph Bauer. Auf Wahlplakaten und auf Postkarten werden sie unter anderem auf Wohnen, Kulturpolitik, Soziales und Gesundheit, Schulentwicklung, Finanzen und Wirtschaft, Familie, Sport, Verkehr und Infrastruktur eingehen.

Die Freien Wähler fordern einen Ausbau des Bodenseestadions zu einem attraktiven Sportzentrum, eine weitere Sporthalle in Petershausen, die Jugend solle besser in die Stadtpolitik eingebunden werden. Und die Mitglieder würden es mittragen, nur noch eine Organisation für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Veranstaltungsmanagement zu haben, um die Marke Konstanz zu stärken. Geht es nach Gabriele Weiner, soll der Öffentliche Nahverkehr ausgebaut werden. Sie fordert für Jugendliche konfliktfreie Plätze im öffentlichen Raum. Nicola Voigt erklärte, der Bedarf an Real- und Werkrealschulen in Konstanz müsse genau analysiert werden.

Beide Schularten seien nach wie vor gefragt. Anstatt eines eher verwaltenden Kulturbüros wollen die Freien Wähler wieder ein gestaltendes Amt für jede Kultur in der Stadt. Für den Sport gebe es ein Amt, das mehr Ansehen als ein „Büro“ genieße.

 


Kontakt
Fraktionsbüro
Untere Laube 24
Dezernat III
78462 Konstanz
Tel: 07531 900 789
FWK-Fraktion@
stadtrat.konstanz.de

trennlinieSprechstunde
Montag
16.00 – 17.30 Uhr
im Fraktionsbüro
trennlinie